Erfolgreich im Sauerlandpark

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Auf der Bezirksmeisterschaft des Bezirks 4 des westfälischen Schützenbundes trafen etwa 60 Schützen aus Hagen, Iserlohn, Wengern, Sprockhövel, Hemer, Altena und Werdohl in der Nähe der ehemaligen Landesgartenschau aufeinander. Die Gastgeber präsentierten hier zum zweiten Mal eine gut organisierte Veranstaltung auf einem ansprechenden Gelände. Aufgrund des frühen Termins der Deutschen Meisterschaften in Berlin wurde die Bezirksmeisterschaft ungewohnt früh im Kalenderjahr durchgeführt. Dadurch erwischte es die Bogenschützen auch mit ungemütlichen Wetterbedingungen. Temperaturen von 8°C und unregelmäßige Böen ließen die Temperatur kälter erscheinen und erschwerten das Bogenschießen.

Die Leistungen fielen, zumindest bei den Erwachsenen, eher durchschnittlich aus. Der Iserlohner Nachwuchs konnte jedoch mit allen angetreten Schützen durch stattliche persönliche Bestleitungen erste und zweite Plätze erzielen. So erreichte in der Jugendklasse  Mika Lowack vom BSC Iserlohn den ersten Platz mit 622 von 720 Ringen und ließ den Zweitplatzierten Dominik Hahn vom SV Hagen Unterberg um fast 100 Ringe hinter sich. Niklas Lowack wurde in der Juniorenklasse mit 556 Ringen weit überlegen Erster vor seinem Konkurrenten vom TV Hasperbach, Dominik Ebbinghaus (344 Ringe). Einen weiteren Familiensieg konnten die Zwillinge Sven und Lars Fischer vom BSC Iserlohn mit 620 und 504 Ringen auf dem ersten und zweiten Platz in der Schülerklasse C feiern. Moritz Zink in der Schülerklasse A konnte bei seiner ersten Bezirksmeisterschaft mit 486 Ringen ebenfalls den ersten Platz erlangen, mit mehr als 40 Ringen Vorsprung vor den Zweitplatzierten aus Altena, Florian Freissler.

Von den fünfzehn Startern des BSC Iserlohn konnten sich zusätzlich zum erfolgreichen Nachwuchs noch weitere sechs Schützen in ihren Klassen auf den Rängen platzieren. Im Compoundbereich stellten die Iserlohner vier von neun angetreten Schützen und erkämpften hier in der leistungsstarken Herrenklasse den zweiten, dritten und vierten Platz mit den Schützen Simon Jetzschke, Dirk Lowack und Raphael Huhn. Lediglich die Schützen aus Sprockhövel konnten mit Christian Peters in der Schützenklasse Compound die Iserlohner Schützen in ihre Schranken weisen. Kirsten Lowack folgte in der spärlich besetzten Damenklasse beim Compoundbogen ihren Söhnen in der Erfolgsserie und belegte den ersten Platz. In der Recurve Herrenklasse konnte sich Markus Kuilder (515 Ringe), der seit letztem Jahr den BSC Iserlohn bereichert, ebenfalls den ersten Platz sichern. In der Masterklasse Recurve erreichte Klaus Calovini (572 Ringe) den dritten Platz und Wolfgang Veneman (561 Ringe) in der Seniorenklasse Recurve den zweiten Platz. Die Iserlohner mussten sich hier nur den Schützen vom BSV Hemer und Tus Wengern geschlagen geben.

Bezirksmeisterschaft WA720

Die Iserlohner Mannschaften der Recurve Masters (1471 Ringe) mit den Schützen Calovini, Diermann und Hunke erhielten für ihre Leistungen die Silbermedaille, ebenso wie die Compound Herren (1911 Ringe) mit den Schützen Jetzschke, Lowack und Huhn.

Für die Landesmeisterschaften am 9./ 15./ 16. Juni in Bochum und Barop haben sich die Schützen Klaus Calovini, Lars Fischer, Sven Fischer, Raphael Huhn, Norbert Hunke, Simon Jetzschke, Dirk Lowack, Kirsten Lowack, Niklas Lowack, Mika Lowack, Wolfgang Veneman und Moritz Zink qualifiziert. Sie können sich damit für die deutschen Meisterschaften in Berlin qualifizieren.

Verfolgen Jetzschke:

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an den Vorstand.