Erfolge bei Warendorfer 12 Stunden Turnier

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Am Samstag, dem 23.06.2019, fand in der Nähe von Warendorf das 11. Warendorfer 12 Stunden Turnier statt. Bei diesem ganz besonderen Turnier treten Mannschaften kontinuierlich über einen Zeitraum von 12 Stunden an. Von Turnierbeginn um 9 Uhr morgens bis zum Turnierende um 21 Uhr abends wurden dabei in diesem Jahr 520 Wertungspfeile auf eine Entfernung von 30 Metern geschossen. Wegen des außergewöhnlichen Zeitformates treten in Warendorf Mannschaften mit bis zu drei Schützen in den Disziplinen Blankbogen, Recurve und Compound an.

Auch in diesem Jahr waren unter den insgesamt 33 angetretenen Mannschaften wieder einige Teams aus Iserlohn dabei, im Bereich Recurve die Spot-Tölpel mit den Schützen Sabrina Linnemann, Christian Knuth und Tobias Holke, die Hells Archers mit den Schützen Markus Kuilder und Christoph Müller sowie Team Lowack mit den Schützen Mika Lowack, Niklas Lowack und Dirk Lowack. Im Bereich Compound starteten im Team Greenfinity erneut Kirsten Lowack, Raphael Huhn und Simon Jetzschke.

Bei nahezu idealen Wetterbedingungen, Sonnenschein mit vereinzelten Böen, konnten sich die Teams über einen langen und ausdauerfordernden Turniertag freuen. Besonders stolz konnten am Ende die Schützen der Hells Archers sein, die aufgrund einer kurzfristigen Verletzung des dritten Schützen den gesamten Tag zu zweit bestreiten mussten. Des Weiteren konnte sich Team Lowack über den zweiten Platz im starken Recurve-Bereich freuen. Team Greenfinity gelang es, nachdem es zwischenzeitlich richtig spannend war, den ersten Platz zu sichern und damit sogar eine solide Titelverteidigung nach dem Titelgewinn im Vorjahr.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Erfolgen und zu diesem stets außergewöhnlich schönen Turnier.

Verfolgen Jetzschke:

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an den Vorstand.

Letzte Einträge von