Erfolgskonzept bei Iserlohner Bogenschützen

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Bezirksmeisterschaft in Hemer/ Regionalligamannschaft im Mittelfeld

Bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft des Bezirks Vier in Hemer konnten die Bogenschützen des BSC Iserlohn wieder mit guten Leistungen überzeugen. Die begehrten Goldmedaillen in den Mannschaftswertungen gingen in der Herrenklasse Recurve, der Herrenklasse Compound und der Masterklasse Recurve durch die  guten Einzelschützen an die Iserlohner. Die zweite Herrenmannschaft Recurve konnte mit der Silbermedaille folgen. Nach dem Klassenwechsel in die Junioren bzw. Herrenklasse gelang es den Brüdern Mika und Niklas Lowack souverän ihre hervorragenden Leistungen aus den Vorjahren auch in die neuen Klassen mitzunehmen. Sie konnten sich jeweils den ersten Platz in den Einzelwertungen sichern. Beim Nachwuchs der Bogenschützen in der Schülerklasse B nahmen die Brüder Sven und Lars Fischer jeweils die Gold- und die Bronzemedaille mit nach Hause. Moritz Zink erreichte in der Schülerklasse A einen soliden vierten Platz.

In den Damendisziplinen konnten sich dieses Jahr sowohl Sabrina Linnemann über den zweiten Platz, als auch die Neuschützin Iris Zink-Thiel in der Masterklasse über den dritten Platz freuen. Einen erstaunlichen Erfolg konnte der Durchstarter Martin Weinert in seiner ersten Turniersaison mit dem zweiten Platz in der Herrenklasse feiern.

Die Wettkampfsaison ging im Dezember mit dem zweiten Spieltag der Regionalliga beim Gastgeber Iserlohn nahtlos weiter. Wie gewohnt lief der Spieltag reibungslos und in entspannter Atmosphäre ab. Die Gäste aus Aachen konnten beim Wettkampf ihre Führung weiter ausbauen. Die Schützen aus Düren und vom Tus Barop aus Dortmund platzierten sich diesmal vor den Iserlohnern, die das Mittelfeld einnahmen. Dahinter reihten sich der SV Arolsen, Hamm SC, die BSG Laufdorf und, als Schlusslicht, der CfB Soest ein. Die Dürener lieferten bereits zum zweiten Mal einen sehr starken Auftritt, der ihnen die Führung souverän sichert. Die Plätze im Mittelfeld werden in den nächsten zwei Spieltagen im neuen Jahr weiter stark umkämpft sein.

Nicht nur durch die langjährigen Schützen, sondern auch die neuen Bogenschützen zeigen beachtliche Leistungen. Die beiden Mannschaften in der Verbandsoberliga und der Regionalliga werden durch die Nachwuchsschützen tatkräftig unterstützt. Das erfolgreiche Konzept für den Nachwuchs besteht aus mehreren Bausteinen. Als erstes durchlaufen interessierte Neuschützen die angebotenen Anfängerkurse mit einer engmaschigen, strukturierten Betreuung durch mehrere Trainer und langjährige Schützen. Anschließend steht im Trainingsbetrieb die individuelle Betreuung neuer Schützen bei Material und Schießtechnik im Vordergrund. Darüber hinaus unterstützt der Verein leistungsorientierte Schützen, die nach Absprache zusätzlich trainieren können. Dieses Erfolgskonzept aus drei Bausteinen hebt sich von anderen Vereinen markant ab, da es einen strukturierten Grundstein legt, individuell ist, und die Ressourcen des Vereins an Knowhow und Räumlichkeiten, aber auch die Ressourcen der interessierten Schützen abruft. Der Erfolg und der Mitgliederzuwachs sprechen für sich.

Von neun teilnehmenden Vereinen des Bezirks stellt der BSC Iserlohn knapp ein Viertel des Teilnehmerfeldes. Insgesamt zwölf Einzelmedaillen und vier Mannschaftsmedaillen gingen dieses Jahr an die Iserlohner. Zwei Mannschaften schießen in der Verbandsoberliga und der Regionalliga mit insgesamt zwölf Bogenschützen. Der Verein besteht aus 106 Mitgliedern.

.

Verfolgen Jetzschke:

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an den Vorstand.

Letzte Einträge von